Stacks Image 10
Stacks Image 1470
Stacks Image 1472

Unser Projekt mit dem HHG

Manchmal fahren wir Mittwochs nachmittags zum Heinrich Heine Gymnasium. Dort waren wir in Gruppen aufgeteilt und haben Experimente ausprobiert. Einige haben geklappt, andere auch nicht! Tarek und Janina aus der Oberstufe haben geholfen. Das erste Mal haben wir in ein Glas mit Wasser Tinte, Öl und eine Brausetablette getan. Bei einem anderen Versuch hat sich eine Spirale gedreht, weil wir Spülmittel in die Mitte der Spirale getropft haben. Einmal klebte ein Eiswürfel an einem Faden und wir konnten ihn aus dem Glas ziehen. Dazu brauchte man Kochsalz.
Uns hat es sehr gut gefallen. Es war schön, die Schule kennen zu lernen.


(Lilith, Max, Mia aus der 3b)

Der schönste Tag des Jahres 2015 – Unser Sieg!!!

Stacks Image 1415
Stacks Image 1413
Am Freitag den 30.1.2015 hatten wir einen tollen Tag. Denn wir haben Zeugnisse bekommen und hatten unser Völkerballturnier. Zuerst haben wir unsere Zeugnisse gefeiert und mit Cola angestoßen. Dann sollten wir uns zum Völkerballturnier umziehen. Alle waren aufgeregt und nervös.
Dieses Jahr haben alle aus der Klasse mitgespielt. Die Mannschaften bestanden aus 6 Mädchen und 7 Jungen. Wir haben uns immer abgewechselt. Wir haben alle gehofft, dass wir gewinnen. Tatsächlich haben wir alle 4 Spiele gewonnen, und kamen ins Finale. Alle waren nervös als wir ins Finale kamen. Im Finale haben wir gegen die 2a gespielt. Die 2a war sehr stark, aber wir waren besser. Wir haben den Pokal gewonnen. Wir haben uns sehr gefreut. Unsere Schulleiterin Frau Sommer hat uns den Pokal in der Aula überreicht. Am nächsten Tag haben wir noch unseren Sieg in der Klasse gefeiert. Jeder durfte den Pokal einmal hochheben. Es war ein ganz toller Tag.

Von: Lilli, Anika, Shajan, und Ajuan

Unsere Bleiente hat gewonnen!

Stacks Image 1265

Die Jugend Art Galerie hatte 15 jähriges Jubiläum. Sie nahmen das Thema „Das/Was ist Kunst!?“ und veranstalteten einen Wettbewerb. Alle Schulen bekamen eine kleine gelbe Plastikente, die sie schmücken sollten. „Welches ist die schönste Ente?“
Wir haben eine Bleiente mit Silberspray und Bleistiften gemacht. Wir haben der Ente alles aufgesetzt, was auch ein richtiger Schwimmer braucht: Taucherbrille und Schnorchel! Nun haben wir auch einen Spitzer als Cappy benutzt und eine Miene als Zigarette! Anschließend haben wir Radierer als Schwimmflügel und eine Taucherbrille von baby born genommen. Zum Schluss haben wir sie auf einen Schwimmreifen gesetzt und fertig war die Ente! Wir sind auf die Idee mit der Bleiente gekommen, weil wir im Moment selber schwimmen gehen. Eine Ente kann eigentlich sehr gut schwimmen und eine Bleiente kann gar nicht schwimmen. Der Schwimmreifen soll der Ente helfen, dass sie über Wasser bleiben kann.
Am 20.11.2014 war die Preisverleihung und viele von der Klasse 3b sind hin gefahren. Zuerst wurden viele Reden gehalten und auf drei haben sie das rote Seil durchgeschnitten. Alle sind losgerannt und wollten sich die Enten anschauen. Sie waren alle schön. Es gab zum Beispiel eine Käseente, eine Weltraumente und eine Lady Quak, Quak.
Die Bleiente vom Volberger Weg hat den 3. Platz geholt! Wir haben eine Urkunde, 50€ und einen Ausflug ins Odysseum gewonnen. Wir, die Klasse 3b, haben uns total gefreut!
(Anna, Berengar, Hannah, Julika, Lara, Max)

Stacks Image 1203
Stacks Image 1195
Stacks Image 1197
Stacks Image 1162
Die Rabenklasse lädt ein: Vorlesetheater „The Gruffalo“

Viele von uns kannten die Geschichte vom Grüffelo. Einige hatten den Film auf Deutsch oder das Bilderbuch. Wir alle mögen die Geschichte von der witzigen Maus. Sie spaziert durch den Wald und erfindet das Monster „den Grüffelo“ damit sie von den anderen Tieren nicht gefressen wird. Doch dann trifft sie plötzlich wirklich auf den Grüffelo.
Jetzt wo wir immer besser Englisch können, haben wir den Grüffelo ganz auf Englisch gelesen. Jeder hat eine Rolle übernommen und fleißig seine Vorleserolle geübt, bis wir sie super sprechen konnten. Das war gar nicht so einfach. In Gruppen haben wir dann für das Vorlesetheater geübt. Jetzt kennen wir alle Wörter aus dem Buch auf Englisch. Wir haben auch Requisiten gebastelt und Frau Wengerodt hat uns ein tolles Bühnenbild gemalt. Dann haben wir einige Klassen eingeladen und ihnen die ganze Geschichte auf Englisch vorgelesen und gespielt. Es hat allen Spaß gemacht. Unsere Parallelklasse hat am meisten verstanden. Die können auch schon gut Englisch. Den Kleinen hat es aber auch gut gefallen.
Die Rabenklasse 4a

Stacks Image 1172

Thema Fahrzeuge
Wir haben im zweiten Schuljahr das Thema „Autos“ gehabt. Wir haben darüber gesprochen und gearbeitet. Ganz am Ende sollten wir Milchtüten und noch vieles mehr mitbringen. Daraus haben wir Autos gebaut und das war sehr schön. Als die meisten fertig waren, haben wir die Autos in der großen Pause den anderen Kindern vorgestellt.

Von Lara und Mia (Klasse 3b)